Geld im Kopf

Hallo Leser! Ich heiße Joshua Griggs. Ich bin der Leiter des sozialen Netzwerks in Mikes tollem Team. Eine der schönen Sachen mit Mike zusammen zu arbeiten, ist, dass er nie ein Gespräch vorbeiziehen lässt, ohne Dein echtes Ich herauszubringen. In nur einem Monat hat Mike mein Leben zum Guten verändert und für immer.

Tag für Tag werden wir mit neuen Wahrheiten herausgefordert, die uns nie beigebracht wurden (als Gruppe, oder wir haben das Gegenteil geglaubt.) Jeden Tag, wenn wir zusammen sind, hat jemand von uns einen schönen Zusammenbruch in Wahrheit.  Lügen und negative geistliche Übereistimmungen werden gebrochen, die schon eine Weile da waren.  Gestern war mein Tag.

Mike hat mit uns über Finanzen gesprochen und wie es tatsächlich aussieht, wohlhabend zu sein. Nicht nur reich, sondern wohlhabend. Mike sagte etwas, dass mein gesamtes Innere in eine Angriffshaltung brachte. Er sagte: „Dein Bankkonto ist eine Wiederspiegelung von dem, was du glaubst. NICHT welchen Job du hast oder wie hart du arbeitest.“ Ich wuchs auf, zu glauben, dass wenn ich hart arbeite, würde ich bessere Jobs bekommen und mehr Geld verdienen. Ich habe dies aber nie als ein Resultat meiner schweren Arbeite passieren sehen. Als er das sagte, etwas in mir sprach: „ Widerspreche, kontere! Er hat Unrecht.“ Nachdem ich diese Wahrheit für länger als 30 Minuten bekämpft habe, atmete ich endlich auf. Mike sagte etwas, dass mein Leben veränderte und mir half, es in Erwägung zu ziehen. Er erwähnte zwei Dinge. Das erste war: „Ich kann dir nur die Tür zeigen, Neo…“ (ein Zitat vom ersten Matrix Film). Es bedeutet, dass dir eine Möglichkeit nur gezeigt werden kann; du musst derjenige sein, der sie ergreift, ich kann das nicht für dich machen. Das zweite war eine Geschichte. Die Geschichte handelte davon, wie er durch das Gleiche ging, aber er hat seinen Geist zu einer anderen Quelle geöffnet: der Wahrheit. Er hat es in Erwägung gezogen.

Als ich da saß wusste ich, dass sich etwas in mir ändern musste. Ich musste mich ändern. Ich musste „Ich kann dir nur die Tür zeigen, Neo…“ in Erwägung ziehen. Manchmal ist alles was wir wirklich brauchen eine Richtung, in die wir gehen können. Mike hat mir die Tür gezeigt. Mike sagte: „Hier ist Wahrheit. Wie weit wirst du gehen?“ Somit bin ich über die Türschwelle getreten. Ich dachte: „Was, wenn das wahr ist?“ Alles in mir hörte auf durchzudrehen, weil ich endlich mit dem Geist abbrach, der mein Leben, seitdem ich ein Kind war, ruinierte. Ich bin noch nicht komplett draußen, aber ich entscheide mich dazu, durch die Tür zu laufen. Ich glaube daran, dass ich den Rest meines Lebens nie mehr für Geld arbeiten werde.

- Joshua Griggs (übersetzt von Vera Danzeisen)